Die Geschichte unseres Hauses

Das Haus in der Rathausstraße 1 in Bad Füssing gegenüber dem Rathaus und dem Kur- und Gästeservice von Bad Füssing hat eine lange Tradition.

1979

Das Haus wurde von den Eheleuten Dr. Erwin Holzapfel und seiner Frau erbaut.

1995

Sanierung – Es entsteht ein Appartementhaus mit 23 Appartements und einer Arzt- und Naturheilkunde-Praxis – Herr Dr. Holzapfel bringt all seine fachlichen Qualifikationen aus der Schulmedizin ein.

2016

Kauf des Gebäudes durch Frau Karin Wolf.

2017

Umbau, Renovierung und Neubau – Das Haus wird mit viel Liebe zum Detail von Frau Wolf vollkommen neu konzipiert.

Aus dem Appartementhaus wird ein Gebäudeangebot mit Arztpraxis, Physiotherapie und Hotel Garni. Es entstehen 12 barrierefreie, großzügige und farb-thematisierte Doppel- und Komfortzimmer und zwei rollstuhlgerechte Zimmer.

2018

Im Juni 2018 wurde das Hotel Garni eröffnet. Die Allgemein- und Kurarztpraxis wurde bis 2019 weiterhin von Dr. Holzapfel geführt. Die Physiotherapie verantwortet der langjährig in Bad Füssing praktizierende Physiotherapeut Roland Freudenstein. In der Physiotherapie stehen auch Thermal-Mineralwasser Einzel-Wannenbäder zur Verfügung. Eine Angebotserweiterung mit weiteren Fachärzten wird noch angestrebt.

2019

Das Kurhotel Lichtquelle, mit ärztlicher Betreuung, Therapeuten, Physiotherapeuten, Heilpraktikern, Ernährungstherapeutin (Dipl. Ökotrophologin) vereint alles, was zur Gesundheit und zum Wohlbefinden der Gäste beiträgt

2020

„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein“ – getreu diesem Zitat hat Frau Wolf schon vor der Corona-Zeit daran gearbeitet, ihrem Haus weitere Impulse für Alleinstellungsmerkmale in Bad Füssing zu geben. War es Intention oder Vision verstärkt auf Individualität und Exklusivität in Zeiten von Corona zu setzen? So errichtete Frau Wolf in dreimonatiger Bauzeit einen exklusiven Spa-Bereich für bis zu zwei Personen. Eine in grünes Licht getauchte Wohlfühle-Oase mit finnischer Sauna, Kneipp-Anlage, stimmungsvollem Ruheraum und wohl einmalig in Bayern, einem exquisiten Whirlpool mit Hydromassage der mit dem original Bad Füssinger Thermalmineral-wasser befüllt wird und die Selbsheilungskräfte durch die Massage noch stärker aktiviert. Einmalig aus dem Grund, da die meisten angebotenen Thermalmineralwasser-Wannenbäder generell Einzelbäder und ohne Massage sind. Zudem sind hier der Abstand zu anderen Gästen und die weiteren Auflagen in SPA-Bereichen in Zeiten von Corona wohl kaum Thema, Sie entspannen und erholen sich exklusiv alleine oder zu Zweit!