Hauseigenes Thermalwasser

Das natürliche Thermalmineralwannenbad indivduell und hygienisch appliziert, bringt enorme Linderung bei Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen.

 

Die Zusatzwirkung ist vor allem auf zwei Effekte zurückzuführen:

  • Durch den rascheren Wärmeaustausch kommt es zu einer stärkeren Anregung der Hautdurchblutung, wodurch der Einstrom der Mineralien über die Haut beschleunigt und vermehrt wird.
  • Die rasche Herbeiführung der Tiefenwärme ergibt einen stärkeren Entspannungseffekt an der Muskulatur, kenntlich an einer deutlichen Schmerzlinderung an der verspannten Muskulatur und einem erhöhten subjektiven Müdigkeitsgefühl.

 

Empfohlene Badedauer: 10 – 15 Min. im Durchschnitt, je nach badeärztlicher Anweisung 1-3x im Wechsel mit anderen Badebecken.